CIS Deutschland AG "Unbekannt verzogen" - Wie geht es für die Anleger weiter?

Wie vom Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. bereits berichtet, war die spekulative Beteiligung an der „Garantie Hebel Plan `08 Premium Vermögensaufbau AG & Co. KG“ wegen des bestehenden Totalverlustrisikos nicht als Altersvorsorge geeignet. Dies hat das Landgericht Leipzig in zwei Entscheidungen bestätigt. Außerdem hatte die Zeitschrift „Finanztest“ Anleger jahrelang vor den hochriskanten Garantie-Hebel-Plänen der CIS Deutschland AG gewarnt.

Dies berichtet der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. unter Berufung auf eine Meldung der Stiftung Warentest zur CIS Deutschland AG.

Nunmehr scheint auch die CIS Deutschland AG in den Strudel des S & K – Betruges geraten zu sein. Aus Gesprächen mit zahlreichen Betroffenen ist dem Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. bekannt geworden, dass die CIS Deutschland AG bereits in den letzten Wochen kaum mehr telefonisch oder per Fax erreichbar war. Wie unsere Vertrauensanwälte nun feststellen konnten, gibt es auch den Geschäftssitz in Seligenstadt nicht mehr, von dort die Post unter „Unbekannt verzogen“ zurückkommt.

Bettina Wittmann, Vorstand des Schutzvereins für Rechte der Bankkunden e.V.:

„Die langjährigen Beteiligungen bei der CIS Deutschland AG, Gründungsgesellschafterin der Garantie-Hebel-Pläne, waren von Anfang an hochriskant. Empfohlen wurden sie Anlegern vom Finanzvertrieb CarpeDiem, welcher zuletzt von Herrn Daniel Shahin, zuletzt auch Chef der CIS Deutschland AG, geleitet worden war. Die agierenden Vertriebsmitarbeiter machten Kleinanlegern weis, dass sie ihre Lebensversicherung, Bausparverträge oder Rentenversicherungen kündigen und das freiwerdende Geld in den geschlossenen Fonds der CIS Deutschland AG investieren müssten. Geworben wurde mit zweistelligen Renditeerwartungen sowie einem „echten Vermögensaufbau“.

Berichten zufolge hat Herr Daniel Shahin den Finanzvertrieb „CarpeDiem“ mittlerweile dichtgemacht. Um den Verbleib der CIS Deutschland AG ist derzeit nichts bekannt.

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. empfiehlt angesichts der beunruhigenden Vermögenssituation betroffenen Anlegern eine umfassende Prüfung ihrer konkreten Ansprüche, insbesondere eine Prüfung möglicher Ersatzansprüche auf Rückabwicklung der Beteiligung gegenüber den Prospektverantwortlichen.

Weitere Informationen unter info@schutzverein.org.

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft