Nach verbraucherfreundlichem BGH-Urteil: Fordern Sie Ihre Kontogebühren zurück!

Der BGH hatte am 27.04.2021 (XI ZR 26/20) entschieden, wann Preiserhöhungen oder andere ungünstige Neuregelungen laut Allgemeiner Geschäftsbedingungen einer Bank unwirksam sind.

Fordern Sie unseren kostenfreien Musterbrief zur Rückforderung unrechtmässig erhobener Kontogebühren an.

Nach aktuellen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes können sogar unrechtmässig vereinnahmte Gebühren innerhalb der letzten 10 Jahre zurückverlangt werden, wenn das Kreditinstitut ihre Kunden mit Vertragsänderungen in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen konfrontiert hatte, die nur aufgrund einer stillschweigenden Zustimmung erhoben wurden. Diese Zustimmungsfiktion wurde vom BGH für unwirksam erachtet, da nach dortiger Meinung ein Schweigen nicht als Zustimmung qualifiziert werden darf.

Profitieren Sie von der kostenfreien Erstbewertung durch den Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. – wir helfen Ihnen gerne.

Weitere Informationen unter info@schutzverein.org.

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft