Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. prüft Möglichkeit einer Sammelklage in Sachen Mediastream IV

Rund 4700 Anleger hatten im Jahr 2003 mit über EUR 230,0 Mio. eine Beteiligung an der „Mediastream IV“ des Düsseldorfers Initiators Ideenkapital gezeichnet, wurden oftmals die Beteiligungen als „einzigartiges“ Steuersparkonzept angepriesen.

„Dabei stand zum Emissionszeitpunkt noch gar nicht fest, inwieweit für dieses steuerlich neuartige Fondsmodell Verluste durch das Finanzamt überhaupt anerkannt werden würden“, so Bettina Wittmann vom Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V., deren Vertrauensanwälte zwischenzeitlich mehrere Anleger anwaltlich in deren Schadensersatzprozess gegen die Anlagevertreiberin vertreten.

Den Beratern wird zum Vorwurf gemacht, das spezielle Risiko einer Beteiligung an diesem steuerlichen neuartigen Konzepts nicht erklärt zu haben, auch das Emissionsprospekt nicht mit der für einen Anleger erforderlichen Klarheit auf das Risiko der unsicheren steuerlichen Anerkennung hinweist.

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. prüft demzufolge die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche gegen die Fondsverantwortlichen im Rahmen einer sogenannten „Sammelklage“ geltend zu machen. Hintergrund ist die Rechtsprechung zur sogenannten „Prospekthaftung“. Hiernach muss das für die Bewerbung einer Beteiligung verwandte Prospektmaterial für jeden Anleger klar, unmissverständlich und vor allem vollständig auch die Risiken der einer Beteiligung spezifischen Risiken wiedergeben, im hier im Streit stehenden Fondsprospekt auf die Gefahr der möglichen Aberkennung des neuartigen Steuerkonzepts nicht hinreichend deutlich hingewiesen wurde.

Betroffene Anleger können sich der gegründeten „Interessengemeinschaft Mediastream IV“ anschließen, wenn Interesse an einer gemeinschaftlichen Verfolgung bestehender Schadensersatzansprüche gegen die Fondsverantwortlichen besteht.

Weitere Informationen unter info@schutzverein.org oder unter www.schutzverein.org.

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft