AKTONA/FONDAX - Fonds: Ausstieg aus der Kostenfalle möglich

Das Landgericht München I hat die Gründungsgesellschafter der unterschiedlichen FONDAX / AKTONA – Fondsgesellschaften bereits mehrfach in vollem Umfang zur Zahlung von Schadensersatz an Anleger verurteilt.

Dies berichtet der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. unter Verweis auf die aktuelle Entscheidung des Landgerichts München I vom 20.12.2012.

Die betroffenen Anleger erhielten sämtliche in die Beteiligung geflossenen Gelder zurück und übertrugen im Gegenzug die Beteiligung an die beklagten Gründungsgesellschafter.

Bettina Wittmann, Vorstand des Schutzvereins für Rechte der Bankkunden e.V.:

„Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung haften Gründungsgesellschafter einer Fondsgesellschaft nicht nur für Prospektfehler; sie sind auch für die pflichtwidrige Anlagefalschberatung des eingesetzten Vertriebs bzw. der eingesetzten Untervertriebsbeauftragten über § 278 BGB verantwortlich“.

So berichten betroffene Anleger, die sich zwecks Erstberatung an den Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. gewandt haben, nicht selten um die angepriesene Risikolosigkeit dieser Beteiligung, nicht selten betroffene Anleger auf Empfehlung ihre bestehende Altersvorsorge aufgegeben und das dort angesparte Kapital in die beworbenen Beteiligungen der FONDAX / AKTONA – Gruppe investiert haben. Um die Blind-Pool-Konstruktion dieser Fondsgesellschaft bzw. um das systemimmanente Kapitaltotalverlustrisiko war den Berichten besorgter Anleger nach nie die Rede; im Gegenteil: Diesen Anlegern wurde mitunter eine immense Kapitalvermehrung bei dieser Beteiligung versprochen.

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. bietet betroffenen Anlegern eine grundsätzlich kostenfreie Erstbewertung möglicher Schadensersatzansprüche gegen die Verantwortlichen an, insbesondere vor dem aktuellen Hintergrund der zu beschließenden Auflösung der einzelnen Fondsgesellschaften.

Weitere Informationen unter dem Stichwort „FONDAX / AKTONA – Unternehmensgruppe“ unter info@schutzverein.org oder rufen Sie uns an unter Tel.-Nr. 0851/9884011.

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft