Analysis-Finanz Immobilienverwaltungs GmbH: Wer hat weitere Informationen?

Die Firma Analysis Finanz Immobilienverwaltungs-GmbH mit Sitz in Ludwigsburg, deren Geschäftsgegenstand Grundstücksinvestitionen aller Art, der An- und Verkaufs- sowie die Verwaltung und die Vermittlung von Immobilien ist, tut sich offensichtlich schwer, aktuelle Kontoauszüge für die betroffenen Anleger beizubringen.

 

Einer einfachen Anfrage nach Übersendung eines aktuellen Kontoauszuges konnte die Gesellschaft nicht nachkommen, wie uns aktuell ein Vertrauensanwalt des Schutzvereins der Bankkunden e.V. mitteilte.

 

Die aus bestehenden Mandaten bis dato erlangten Informationen des Schutzvereins der Bankkunden e.V. lassen sich immer deutlicher abzeichnende Erkenntnisse zu, dass in vielen Fällen bei Vermittlung dieser atypisch stillen bzw. stillen Beteiligungen unzureichend über die damit einhergehenden Verlustrisiken bis zum Totalverlust aufgeklärt wurde.

In manchen Fällen wurde vor dem Erwerb der Beteiligungen nicht einmal das erforderliche Prospektmaterial zur Verfügung gestellt. Demgemäß wissen viele Anleger bis heute nicht, was eine atypisch stille Beteiligung überhaupt ist und welche haftungsrechtlichen Konsequenzen diese hat.

 

Nach der gefestigten Rechtssprechung des Bundesgerichtshofes muss ein Anlageinteressent über alle Nachteile und Risiken eines Kapitalanlagemodells zutreffend und vollständig aufgeklärt werden, d.h., er muss über alle Umstände, die für seine Anlageentscheidung von wesentlicher Bedeutung sind oder sein können, insbesondere über die mit der angebotenen speziellen Beteiligungsform einhergehenden Nachteile und Risiken zutreffen, verständlich und vollständig informiert werden.

 

Diese Vorgaben des BGH sind insoweit wichtig, als dass nach den bisherigen Erfahrungen der Vertrauensanwälte des Schutzvereins der Bankkunden e.V. die wenigsten Anleger bei atypisch stillen Gesellschaftsbeteiligungen über das tatsächliche Haftungsrisiko informiert wurden.

 

So muss ein Anlagevermittler – ebenso natürlich wie ein Anlageberater – über das dieser Unternehmensbeteiligung immanente Totalverlustrisiko aufklären.

 

„Eine produkttypische Information wurde nach unserer bisherigen Erfahrung den wenigsten Anlegern zuteil. Vielmehr wurde eine atypisch stille Gesellschaftsbeteiligung als „sichere Altersvorsorge“ angeboten, ohne dass der betroffene Anlagevermittler auch nur mit einem Wort das Haftungsrisiko erklärte“, so Bettina Wittmann vom Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V.

Weitere Informationen erhalten Sie vom Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V.!

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft