Dieselskandal - Nutzen Sie unseren Verbraucherservice

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. stellt interessierten Verbrauchern kostenfrei erst- bzw. zweitinstanzliche Urteile zur Verfügung, die zugunsten betroffener Pkw-Käufer gegen verschiedene Hersteller ergangen sind.

Nutzen Sie unseren Verbraucherservice und fordern Sie kostenfrei unter info@schutzverein.org die 10 aktuellsten Entscheidungen an.

Im Abgasskandal setzen immer mehr geschädigte Autofahrer erfolgreich Schadensersatzansprüche gegen die Hersteller der Schadstoffmotoren EA189 durch.

Bettina Wittmann, zweiter Vorstand des Schutzvereins für Rechte der Bankkunden e.V. und gleichzeitig Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht erklärt:

„Betroffene Verbraucher sollen sich umfassend über ihre Möglichkeiten informieren, das vom Schadstoffmotor EA189 betroffene Fahrzeug schadensersatzrechtlich rückabzuwickeln.

Aktuell geht das Landgericht Trier davon aus, dass die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen, auch nach dem 31.12.2019 noch möglich ist. Nach dortiger Rechtsmeinung würde die 3-jährige Verjährungsfrist von Schadensersatzansprüchen erst mit einer höchstrichterlichen Entscheidung des BGH zu laufen beginnen. Diese liegt bislang nicht vor; im Gegenteil: gerade der VW Konzern versucht eine höchstrichterliche Rechtsprechung zu vermeiden. Solang dieses höchstrichterliche Urteil allerdings noch nicht gefällt ist, beginnt die 3-jährige Verjährungsfrist nicht zu laufen, weshalb auch nach dem 31.12.2018 noch die Geltendmachung von Ersatzansprüchen möglich sein soll“.

Eine Schadensersatzklage gegen die Hersteller des Schadstoffmotors EA189, den VW Konzern, gründet auf einer sog. vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung, ließ die VW AG es zu, dass Fahrzeuge mit dem Schadstoffmotor in Verkehr gebracht werden.

Auf Basis dieser Rechtsgrundlage geben immer mehr Landgerichte, zwischenzeitlich auch von weiteren Oberlandesgerichten bestätigt, den geschädigten Verbrauchern Recht.

Aufgrund dieser verbraucherfreundlichen Entscheidungen sollten Autobesitzer mit einem Dieselmotor des Typs EA189 fachkundig Möglichkeiten zur Schadensersatzdurchsetzung prüfen lassen.

Wann eine höchstrichterliche Entscheidung hierzu fallen wird, steht noch nicht fest, nach Meinung von Rechtsanwältin Bettina Wittmann keinesfalls mit einem entsprechenden Urteil noch in 2019 zu rechnen sein wird.

Weitere Informationen unter info@schutzverein.org.

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft