Gründer der sog. K 1 Hedgefonds-Gruppe Kiener wegen des Vorwurfs der Untreue und des Betruges verhaftet

Helmut Kiener aus Aschaffenburg, der über die Firma SAGÜTA GmbH aus Saarbrücken Anteile am von ihm initiierten K 1 Fonds GbR mit einer Mindestbeteiligung von DM 5.000,00 im Jahr 1998 vertrieben hatte, sitzt in Untersuchungshaft. Dies berichtet die Zeitschrift Kapitalmarkt intern und weist zudem darauf hin, dass sie bereits vor elf Jahren, im Jahr 1998 eindringlich vor den ersten Vehikeln von Kiener, zum Beispiel der K 1 Fonds GbR warnte.

 

Dies berichtet der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V.

 

Zweck der K 1 Fonds GbR war damals die gemeinsame private Kapitalanlage in Devisen-, Index-, Zins- und Terminmärkte, wobei im damals von der Zeitschrift Kapitalmarkt intern veröffentlichten Prospekt Check schon dargelegt wurde, dass – wer den Versuch macht, Prospektangaben logisch nachzuvollziehen – zum Scheitern verurteilt ist.

 

Fazit des damaligen Prospekt Checks der Zeitschrift „Kapitalmarkt intern“ lautete:

 

„Äußerste Vorsicht ist geboten!“

 

Wie das Handelsblatt am 30.10.2009 berichtete, soll Kiener erhebliche finanzielle Mittel zur Pflege seines luxuriösen Lebensstils abgezweigt haben.

 

„Parallelen zur Pleite der Wertpapierhandelsbank Phönix Kapitaldienst GmbH sind erkennbar. Phönix warb damals, Gelder seiner Kunden gewinnbringend unter anderem in Terminsgeschäfte zu investieren. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über Phönix im Juli 2005 beklagten ca. 30.000 geschädigte Anleger mehr als EURO 500 Mio. Schaden“, so Bettina Wittmann vom Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. und verweist gleichzeitig auf die anlegerfreundliche Entscheidung des OLG Frankfurt in Sachen Phönix Kapitaldienst.

 

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat eine Interessengemeinschaft zur K 1 Hedefonds-Gruppe gebildet. Interessierte Anleger können weitere Informationen unter dem Stichwort „K 1 Hedgefonds“ beziehen unter info@schutzverein.org.

Zurück

Der Schutzverein für Rechte der Bankkunden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, geschädigten Kapitalanlegern zur Seite zu stehen, um ihnen Wege aus der Schuldenfalle zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, ihr eingesetztes Kapital zu retten. Hierbei dient der Verein insbesondere als Informationsportal für geschädigte Kapitalanleger, wobei wir uns als unabhängiges Sprachrohr der Anleger verstehen und deren Interessen vertreten.
Ihr Vorteile einer Mitgliedschaft